Zum Festivalprogramm 2020

11. Internationale Schostakowitsch Tage Gohrisch vom 2. - 5. Juli 2020

Liebe Freund der Musik von Dmitri Schostakowitsch,

im letzten Jahr haben wir mit dem zehnten Festival ein Jubiläum gefeiert. Jetzt starten wir in die nächste Dekade – mit Bekanntem und viel Neuem: Allein zehn Uraufführungen von Schostakowitsch werden Sie auf den folgenden Seiten finden! Den Schostakowitsch-Preis verleihen wir deshalb dieses Jahr an Olga Digonskaya, die Leitende Archivarin des Moskauer Schostakowitsch-Archivs. Sie hat in den vergangenen Jahren über 300 unbekannte Schostakowitsch-Manuskripte entdeckt und uns immer wieder Novitäten zur Uraufführung anvertraut.

2020 ist Beethoven-Jahr, und auch in Gohrisch würdigen wir den Jubilar, der für Schostakowitsch zeitlebens prägendes Vorbild war. Neben epochalen Kammermusikwerken Beethovens stellen wir Ihnen Musik der Schostakowitsch-Schüler Boris Tishchenko und Boris Tschaikowsky vor – und Sie werden sehen: Auch diese beiden Komponisten hätten es verdient, viel häufiger aufgeführt zu werden.

Etliche prominente Künstler werden sich wieder an unseren Entdeckungsreisen beteiligen, darunter das Quatuor Danel, die Pianisten Dmitry Masleev und Yulianna Avdeeva, das Geschwisterpaar Baiba und Lauma Skride oder kapelle 21, die wunderbare Initiative unseres Patenorchesters Sächsische Staatskapelle Dresden.

Zum Abschluss überschreiten wir erneut Grenzen, diesmal zum Tanz: An drei Tagen – dem Zeitraum, in dem Schostakowitsch in Gohrisch sein achtes Streichquartett komponierte – wird das Borodin Quartet gemeinsam mit der finnischen Raekallio Corp. eine Tanzversion des Werkes erarbeiten und in der Konzertscheune präsentieren.

Alle Künstler verzichten auch 2020 auf ein Honorar. Dafür sei ihnen ebenso wie den Sponsoren und Spendern unseres Festivals herzlich gedankt.

Lassen Sie sich überraschen von den genannten und vielen weiteren Programmpunkten. Wir freuen uns auf Sie in der Sächsischen Schweiz!

Tobias Niederschlag
Künstlerischer Leiter der Internationalen Schostakowitsch Tage Gohrisch

Martin Steude
Geschäftsführer FestivalKultur Sächsische Schweiz gGmbH

1960 Schostakowitsch Dresden
Dmitri Schostakowitsch im Jahr 1960 während seines Aufenthalts in Dresden